BITTE WAS?!

Kontern gegen Fake & Hass

Worum geht's?

Wir wollen nicht weiter zusehen, wie sich Hass, Fake News und Intoleranz im Netz ausbreiten. Seit über drei Jahren kontern wir mit „BITTE WAS?!“ gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern gegen Fake und Hass!
Wir klären auf, sprechen laut darüber und schaffen ein Bewusstsein für Fairness, für Echtheit und gegen sinnlosen Hass.

Unser Ziel ist ein respektvolles Miteinander – online wie offline. Ganz im Sinne unserer demokratischen Werte.

#RespektBW 

#RespektBW ist eine Kampagne der Landesregierung zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und für eine respektvolle Diskussionskultur in den Sozialen Medien. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg führt die Kampagne im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg durch.

Die vier Ansätze der Kampagne

Die Kampagne „BITTE WAS?! Kontern gegen Fake und Hass“ besteht aus vier starken Säulen. 

Die Informations- und Sensibilisierungskampagne wird hauptsächlich über Social-Media-Kanäle wie Instagram und YouTube  kommuniziert. Informationen, Videos und Schülerproduktionen werden auf den Kanälen verbreitet. Influencerinnen und Influencer und Prominente unterstützen die Kampagne zusätzlich im Netz.

Bei der #ZeichenSetzen-Challenge werden Schulen, Einrichtungen der außerschulischen Jugendarbeit und interessierte Kinder und Jugendliche aufgerufen, mit eigenen Beiträgen teilzunehmen. Die Challenge-Beiträge zum Motto „Vielfalt gestalten und leben“ werden digital eingereicht. Besondere Einreichungen werden ausgezeichnet und können attraktive Sachpreise gewinnen.

Kinder und Jugendliche und ehemalige Challenge-Teilnehmende können sich dem Anti-Hate-Club anschließen und sich auch außerhalb der Challenge weiter gegen Hass und Hetze starkmachen. Sei es als Jury-Mitglied des “BITTE WAS?!”-Teams, redaktioneller Mitarbeit für den Instagram-Kanal oder der Unterstützung bei themenbezogenen Veranstaltungen in ihrer Schule. Neben Merchandise-Artikeln erhalten sie eine offizielle Bestätigung der Teilnahme am Club sowie einen Mitgleidsausweis.

Im Rahmen der Kampagne haben Schulen die Möglichkeit, Begleitveranstaltungen zu den Challenges zu erhalten, z. B. Impulsworkshops für die Schülerinnen und Schüler zur Beitragserstellung. Bei Interesse gerne melden unter: bitte-was@lmz-bw.de

Zudem wird die Kampagne auf großen Veranstaltungen im ganzen Land vertreten sein und dort auf die Kampagnenbotschaft „Kontern gegen Fake und Hass“ mit Großveranstaltungen, Bühnenshows, Messeständen oder Workshops aufmerksam machen.

Um die laufende Challenge im Unterricht umzusetzen, werden Lehrkräften unterschiedliche Begleitmaterialien zur Verfügung gestellt. So z.B Ideenbörsen und Unterrichtsmodule, die zum Erstellen eines Challenge-Beitrags anregen. E-Paper und Selbstlernkurse, die Schwerpunktthemen wie Konfliktbewältigung an Schulen aufgreifen sowie Einbindungsmöglichkeiten in den Unterricht darstellen. Alle Materialien fördern kompetenzorientiertes Lernen, sind abgestimmt auf den Bildungsplan und garantieren eine unmittelbare Einsetzbarkeit.

Logo BitteWas?!Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 required

Liebe Besucherinnen und Besucher, um die Nutzung unserer Website und unsere Angebote besser gestalten zu können, möchten wir Cookies und Dienste wie bspw. Google Analytics einsetzen. Über Ihre Zustimmung würden wir uns freuen. Vielen Dank.

Die Website richtet sich an Jugendliche. Wenn du jünger als 16 Jahre bist, besprich die Nutzung vorher mit deinen Erziehungsberechtigten.

Einstellungen erfolgreich geändert.

Es werden ab sofort keine Cookies und Tracking-Informationen geladen oder gespeichert.