Supporter & Vorbilder

Eine bessere Netzkultur als gemeinsame Vision

BITTE WAS?! ist eine Bewegung!

Wir alle treten an, um das Internet zu einem besseren Ort zu machen. Schon jetzt unterstützen uns viele Influencer und Prominente – und es werden immer mehr!

Ich habe sowohl online als auch offline viel Mobbing und Hate Speech am eigenen Leibe erfahren. Daher habe ich keine Sekunde gezögert, BITTE WAS?! zu unterstützen und auf positive Weise meine Stimme für eine wichtige Kampagne zu geben.Dominik Porschen, Blogger und Musiker @dieserdopo
Es ist schlimm zu sehen, wie Fake und Hass im Netz verbreitet werden. Lasst uns alle dafür sorgen, dass mehr Liebe verteilt wird! Im ersten Schritt muss natürlich ein Bewusstsein für Fairness und respektvolles Miteinander geschaffen werden!Anna, Bloggerin @einfach_annas_leben
Wir helfen anderen jungen Menschen vertraulich und kostenlos bei Problemen wie Cybermobbing und Hass im Netz. Täglich erreichen uns bewegende und teilweise sehr traurige Anfragen. Umso mehr freut es uns, wenn wir Ratsuchenden mit hilfreichen Tipps zur Seite stehen und ihnen zeigen können, dass es immer einen Ausweg gibt. Gemeinsam für mehr Respekt im Netz!JUUUPORT @juuuport
Im Internet kann man sich ganz leicht hinter seinem Handy verstecken und anonym blöde Kommentare abgeben. Was einem dabei nicht immer bewusst ist: Man verletzt andere Menschen. Auf Social Media scheint alles immer so perfekt zu sein. Dabei ist es das meist gar nicht. Wir wollen uns mit euch zusammentun, uns gegenseitig helfen und gemeinsam gegen Hass und Mobbing vorgehen!Finja & Svea, Blogger @finjaandsvea
Das Internet gibt uns viele Möglichkeiten uns so zu zeigen, wie wir sind und dabei Gleichgesinnte zu finden. Leider gibt es immer noch Menschen, die andere Sichtweisen oder Lebensweisen nicht akzeptieren und andere dafür haten. Das muss aufhören! Hinter jedem Account steht ein Mensch, den Hasskommentare verletzen und noch eine lange Zeit beschäftigen können.Charlotte Schüler, Creator @charlotteschueler
Wir alle können uns ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. Leider hat alles Gute auch seine Kehrseite. Durch die Anonymität in der Online Welt, hat das ein oder andere schwarze Schaf leider eine ganz schön große Klappe. Gemeinsam können wir sie so leise wie möglich halten!Julien Bam, Webvideoproduzent und Entertainer @julienbam
Ein beleidigender Kommentar kann jemandem den Tag vermiesen oder auch das Leben zerstören. Genauso können Worte eine positive Auswirkung auf dein Gegenüber haben. Lass uns zusammen gegen den Hass im Netz ankämpfen und mehr Platz für Positivität schaffen!Chungi Yoo, Art Director & Illustratorin @chungiyoo
Hass im Netz ist mein täglich Brot – durch den Deckmantel der Anonymität im Netz haten viele Menschen ohne nachzudenken und überschreiten dabei jegliche Grenze. Mittlerweile habe ich den Mut, mich zu wehren, aber viele andere Menschen leider nicht. Ich bin Teil dieser Kampagne, weil es Zeit ist, all diejenigen zu bestärken, die nicht den Mut und die Kraft haben, für sich selbst einzustehen. Wenn wir alle zusammen halten, sind wir viel lauter als alle Hater zusammen.Lola Weippert, Radio-Moderatorin @lolaweippert
Ich hab‘ genug von den Egos, die sich dreckig profilieren. Und auch genug von den Rambos, die im Internet markieren. Manchmal ist es ein Gefühl, das dich umgibt. Manchmal haben sie meinen Respekt nicht verdient. Deshalb ist es wichtig: BLEIB SO WIE DU BIST.Die P, Foto: Claudia Engels
Unser Mediensystem ist in den vergangenen Jahren vielfältiger geworden. Das ist toll, sorgt allerdings auch für Gefahren: Einzelne Personen oder Gruppen können bewusst falsche und irrführende Inhalte veröffentlichen, um andere zu täuschen und zu manipulieren. Mein Motto ist daher: Glaube nichts, was du nicht selbst überprüft hast!Mirko Drotschmann, Journalist und Produzent @mrwissen2go_. Foto: Schmott Photographers
Durch Fake News und Hass wurde beinahe meine gesamte Karriere und auch meine Persönlichkeit zerstört. Ich war damals stark genug um wieder aufzustehen und weiter zu gehen. Wenn man weiß wer man wirklich ist und das der Wert eines Menschen nicht von den Meinungen anderer abhängt, dann wird man nie wieder das Gefühl bekommen gehasst zu werden. Ich glaube diese Eigenschaft kann jeder Mensch besitzen. Der eine hat sie bereits und dem anderen werden wir gemeinsam zu dieser Stärke verhelfen.Michael Smolik, Sportler @michael.smolik
Ich denke heute noch über Kommentare nach, die mir in meiner Anfangszeit als Rapperin geschrieben wurden. Worte können so krass verletzen. Wir sollten endlich füreinander einstehen und unsere Werte überdenken.Lumaraa, Foto: Hagen Wolf
Es ist einfach, im Netz seine Meinung rauszuhauen in dem Glauben, das hätte keine Konsequenzen. Wenn man sich gegenüber steht, würde man mit Sicherheit anders reagieren. Aber egal, in welchem Raum wir uns befinden, virtuell oder real, jemandem zur Seite zu stehen, hat immer denselben Effekt. Man ist nicht allein.Benoby, Musiker @benoby_
Ich sage Nein zu Fake und Hass im Netz. Nein zu Mobbing und Ja zu einer Generation, die zeigt, wie wichtig es ist, Nächstenliebe zu leben.Toni Dreher, Model @oluwatonilobaa
Alleine mit einem Smartphone kann man das Leben eines anderen ganz schnell zerstören. Ich weiß leider genau, wovon ich spreche. Fakenachrichten, Hass bis hin zu Morddrohungen verändern Dich und Dein Leben. Es ist daher extrem wichtig, darüber aufzuklären & immer wieder auf die Gefahren aufmerksam zu machen. Man darf das wirklich nicht unterschätzen. Gemeinsam können wir ein Zeichen setzen!Hannes Dezulian, Filmemacher @hannes_dezulian
Bild vom Supporter Hannes
Es gibt für mich eine Grenze und die fängt bei der Privatsphäre an. Ich bin auch im Netz ich selbst – aber zeige eben nicht alles von mir! Das bietet mir Schutz und gibt mir die Chance, auch mal Abstand zu nehmen.Lisa Küppers, Schauspielerin @lisakueppers
Die Zeiten, in denen Mobbing nur auf dem Schulhof stattfindet, sind längst vorbei. Unser Smartphone und Soziale Medien sind feste Bestandteile unseres Alltags. Es ist wichtig, Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, sich in der digitalen Welt zurecht zu finden und Werte zu vermitteln, um auch online unser Miteinander zu verbessern.Zeichen gegen Mobbing e. V. @zeichengegenmobbing
Das Internet sollte allen die Möglichkeit geben, sich frei entfalten zu können. Es verbindet Menschen auf der ganzen Welt und sollte nicht dazu missbraucht werden, um sie auseinander zu bringen. Wir sollten dafür sorgen, dass das Internet weiterhin ein Ort für uns alle bleibt. Schaut und klickt nicht weg, wenn ihr mitbekommt, dass jemand gerade fertiggemacht wird. Wir dürfen nicht vergessen, dass hinter einem Username ein Mensch mit Gefühlen sitzt.Jessabelle Kiko, Moderatorin und Content Creator @jessabellekiko
Wir machen uns stark für einen respektvollen Umgang und gegen Fake, Hass und Hetze im Internet!TV Bittenfeld, Handball-Bundesliga
Handball Mannschaft Gruppenfoto BITTE WAS?!
Sobald Leute ihre Social Media-Apps öffnen, vergessen sie, dass hinter jedem sarkastischen und lustigen Post und hinter jedem emotionalen Statement ein echter Mensch sitzt. Keiner von uns hat eine tadellose weiße Weste, aber jeder eine Stimme, um gegen Hass anzukämpfen!Danergy, Musiker, Entertainer und YouTuber @danergy_
Ein guter Umgang und ein respektvolles Miteinander sind auch online enorm wichtig.Elena Bulkowski, Influencerin @trainhard_eatwell
Fitness Influencerin Elena Bulkowski
Wenn von 10 Kommentaren 9 positiv und auch nur einer negativ ist, bleiben wir oftmals beim negativem hängen und zerbrechen uns daran den Kopf. Online-Hate ist nicht zu unterschätzen. Wir müssen lernen, uns nicht alles zu Herzen zu nehmen.Anja Zeidler, Influencerin @anjazeidler
Wir müssen zusammen als Bewegung gegen sinnlosen Hass im Internet vorgehen!Alexander Straub, BITTE WAS?! Botschafter, Magier und Influencer @alexandermagic
Magier Alexander Straub
Im Internet passieren sehr viele gute Dinge, aber leider eben auch viele schlechte, gegen die wir uns jetzt stark machen müssen!Jess, BITTE WAS?! Botschafterin, KIKA Moderatorin @jess_schoene
Moderatorin Jessica Schöne
Mit Hate im Internet werde ich täglich konfrontiert. Wichtig ist, sich immer wieder klarzumachen, dass man sich gemeine Aussagen von anonymen Menschen nicht zu Herzen nehmen darf.Louisa Dellert, Influencerin @louisadellert
Influencerin Louisa Dellert
Hass im Netz tut weh, ist gefährlich und ist absolut unnötig. Wir müssen uns dem geschlossen entgegen stellen, aufeinander Acht geben und uns gegenseitig in Schutz nehmen - Zivilcourage zeigen! Auch und vor allem online!Luise Morgeneyer, Autorin und Influencerin @luisemorgen
Hass im Netz sorgt dafür, dass unsere Meinungsvielfalt immer weiter zurückgeht.Lea Pietsch, Influencerin @looskanal
Influencerin Lea Pietsch looskanal
Jeder sieht im Internet nur noch das, was er sehen will. Wir müssen wieder damit anfangen das große Ganze zu sehen!Weekend, BITTE WAS?! Botschafter, Rapper @ilovewochenende
Rapper Weekend
Das Internet wurde zu einem omnipräsenten Medium, das von einer Vielzahl seiner Nutzer als Werkzeug zur Hassverteilung missbraucht wird. Informationen, Entertainment und Hass sind oft nur einen Mausklick voneinander entfernt.Lucky Looks, Musiker und Youtuber @luckylooksofficial
Sprich die Wahrheit! Ob du jemandem in die Augen schaust oder hinter den Tasten sitzt. Hass bringt nur mehr Hass. Lass uns zusammen das Netz ehrlich halten!Nina Rausch, Schauspielerin @ninarausch
Schauspielerin Nina Rausch
Niemand sollte Hass im Netz erfahren: Egal welches Geschlecht, welche Nationalität oder Religion. Lasst uns ein Zeichen setzen!Max Mutzke, Musiker @maxmutzkemusik
Supporter Max Mutzke
Logo BitteWas?!Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 required

Liebe Besucherinnen und Besucher, um die Nutzung unserer Website und unsere Angebote besser gestalten zu können, möchten wir Cookies und Dienste wie bspw. Google Analytics einsetzen. Über Ihre Zustimmung würden wir uns freuen. Vielen Dank.

Die Website richtet sich an Jugendliche. Wenn du jünger als 16 Jahre bist, besprich die Nutzung vorher mit deinen Erziehungsberechtigten.

Einstellungen erfolgreich geändert.

Es werden ab sofort keine Cookies und Tracking-Informationen geladen oder gespeichert.