Wettbewerbsbeiträge

Gegen Fake und Hass im Netz!

Der Kreativwettbewerb der Kampagne „Bitte Was?! Kontern gegen Fake und Hass“ der Landesregierung war ein voller Erfolg! Fast tausend Kinder und Jugendliche aller Klassenstufen und Schularten in Baden-Württemberg haben gemeinsam daran teilgenommen. Eingereicht wurden Beiträge zu den Themen Fake News, Netzkultur, Cybermobbing und Hatespeech – darunter Videos, Songs, Memes, Gedichte und vieles mehr.

Am 2. November fand die digitale Preisverleihung mit Schirmherr Winfried Kretschmann statt. Alle Gewinnerbeiträge und weitere herausragende Einreichungen könnt ihr hier anschauen. Viel Spaß!

Icon

Gewinner der Klassen 1-4

1. Platz – Happy, cool und tolerant

Der erste Platz geht an die Martinis der Martinsschule Sindelfingen mit ihrem Video „Happy, cool und tolerant“

Happy, cool und tolerant: Gib High Five und tausch die Hand! Schwungvoll und gut gelaunt geben die Martinis, Schülerinnen und Schüler der Martinsschule Sindelfingen, in ihrem Video Tipps für ein besseres Miteinander im Netz. In verschiedenen kleinen Szenen stellen sie Regeln in Reimform auf und fordern uns alle dazu auf, uns gemeinsam gegen Fake und Hass stark zu machen.

2. Platz – Also merkt's euch...

Der zweite Platz geht an die Klasse 4a der Albert-Schweitzer-Schule Muggensturm, mit ihrem Video „Also merkt's euch...“!

Im Beitrag Also merkt’s euch der Klasse 4a der Albert-Schweizer-Schule Muggensturm zeigen die Schülerinnen und Schüler, wie wir im echten Leben und in Sozialen Medien gut und respektvoll miteinander umgehen können. Die Zweier-Teams, die im Video jeweils eine Regel vorstellen, verdeutlichen: Gemeinsam sind wir stark!

Icon

Gewinner der Klassen 5-7

1. Platz – Bitte Was?!

Ein erster Platz geht an die Klasse 7 der Paula Fürst Schule Freiburg mit ihrem Song und Video "Bitte Was?!"!

„Hallo Deutschland, wir hab‘n euch was zu sagen: Wir haben keine Lust, Fake und Hass zu ertragen.“ – Der Song der Klasse 7 der Paula Fürst Schule mit dem Titel Bitte Was?! ist ein absoluter Ohrwurm! Der Beitrag beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Mobbing, Hatespeech und Fake News im Netz. Er zeigt: Das sind Probleme, die uns alle betreffen und gegen die wir nur gemeinsam ankommen.

1. Platz – Die Schattenseiten des Internets

Ein weiterer erster Platz geht an die Klasse 6b-Theo der Theodor-Heuss-Realschule Offenburg mit ihrer Collage „Die Schattenseiten des Internets“!

Schatten und Licht sind im Netz nicht weit voneinander entfernt! In ihrer 3D-Collage Die Schattenseitenseiten des Internets stellt die Klasse 6b – Theo der Theodor-Heuss-Realschule Offenburg verschiedene Facetten von Fake und Hass im Internet gegenüber: die dunklen Seiten und das Internetparadies. Wie wir es schaffen können, vom Schatten ins Licht zu kommen und damit das Internet zu einem besseren und sicheren Ort werden kann, seht ihr im Beitrag.

Weitere Beiträge der Klassen 5-7

Ein GIF sagt mehr als tausend Worte! Die Klasse 6BK der Realschule Monte Sole hat sich das Motto unseres Wettbewerbs zu Herzen genommen und in ihrem Beitrag Emoji GIF – Bitte Was?! verschiedene GIFs erstellt, die zum Kontern gegen Fake und Hass im Netz eingesetzt werden können.

Lea wird gemobbt und erscheint plötzlich nicht mehr in der Schule. Was ist passiert? Die Schulreporterinnen und -reporter der 7. Klasse der Gemeinschaftsschule Schenkensee Schwäbisch Hall setzen in ihrem investigativen Kurzfilm alles daran, den Fall aufzuklären.

Was kann beleidigenden und hasserfüllten Nachrichten entgegnet werden? Die Klasse 6a der Hornbergschule Mutlangen hat sich zu WhatsApp-Nachrichten passende Konter überlegt und GIFs dazu erstellt.

„Es gibt keine Loser, es gibt keine Coolen, es gibt nur die Verbindung der Gemeinschaft!“ In ihrem Rapsong rappen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a, b,c der Fünf-Täler-Schule Calmbach über Zusammenhalt und gegenseitiges Vertrauen.

Icon

Gewinner der Klassen 8-10

1. Platz – The world behind Instagram

Der erste Platz geht an das Team „Ausstellungs-Guides“ des Justinus-Kerner-Gymnasiums und der Weibertreuschule in Weinsberg mit dem Beitrag „The world behind Instagram“!

„Auf Instagram führt man die anderen hinters Licht.“ In ihrer Fotoausstellung The world behind Instagram zeigen die Ausstellungsguides des Justinus-Kerner-Gymnasiums und der Weibertreuschule Weinsberg, welche Fakes und Bildmanipulationen in den Sozialen Medien auf der Tagesordnung stehen – und wie weit diese zum Teil vom wahren Leben entfernt sind. Trauer, Angst, Einsamkeit, Krankheit, Armut, Müll, Umweltverschmutzung und Chaos werden auf Social Media geschickt kaschiert.

2. Platz – 1 Person Why

In der Kategorie „Klasse 8-10“ gewinnt das Team mit dem unaussprechlichen Namen 1KI04XI der Louis-Leitz-Schule Stuttgart mit ihrem Video „1 Person Why“ den zweiten Platz!

In Zeiten von Social Media durchzieht Mobbing den kompletten Alltag der Betroffenen – vom Schulhof bis ins Netz. Der Beitrag 1 Person Why von der Gruppe 1KI04XI der Louis-Leitz-Schule Stuttgart zeigt, welche fatalen Folgen das haben kann: Mobbingopfer Daniel nimmt sich das Leben. Wenn man die Zeit doch nur zurückdrehen könnte…

2. Platz – Glück ohne Hass

Ebenfalls auf Platz 2 steht die Klasse R9a des Bildungszentrums Niedernhall mit dem Video „Glück ohne Hass“!

„Was ist für dich das größte Glück? – Wenn mich nur alle in Ruhe lassen könnten!“ Der Kurzfilm Glück ohne Hass  der Klasse R9a des Bildungszentrums Niedernhall beschäftigt sich damit, wie sehr Mobbing den Alltag der Opfer bestimmt. Auf unterhaltsame und abwechslungsreiche Weise zeigt die Gruppe Lösungen auf, wie gegen Mobbing vorgegangen werden kann.

Weitere Beiträge der Klassen 8-10

Anstelle von Fake News und Hatespeech im Internet steht für die Klasse 8/9 der Carl-Orff-Schule Ettlingen (SBBZ) ein verantwortungsvoller Umgang miteinander im Fokus. In ihrem Beitrag Bitte was?! rappen und singen sie über Respekt: „Komm, wir reden mal über Respekt, weil man den mehr gebrauchen kann!“

„Es hört sich echt groß an, doch man kann wirklich sagen: Wir können die Welt verändern mit allen Kommentaren!“ Im Poetry-Slam Change the world with every word macht das No Name Team deutlich, dass wir uns gemeinsam gegen Hass in der Welt stark machen und Schubladendenken aufgeben sollten.

Jeden Tag posten, kommentieren und liken wir unzählige Nachrichten auf Social Media. Was, wenn sich dabei Konflikte ergeben? Die InterNETT-Coaches der Klasse 8a der Theodor-Heuss-Realschule Offenburg stehen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern beim respektvollen Umgang in und mit Sozialen Medien zur Seite. Für das nachhaltige Engagement und den ehrenamtlichen Einsatz wurden sie mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Kompliment! Mit ihrer Aktion #LOVESPEECH STATT HATESPEECH wollten die KulturStarter am Humboldt-Gymnasium Karlsruhe Liebe statt Hass verbreiten. Über eine Website konnten Schülerinnen und Schüler des HGK konnten anonym Komplimente an ihre Lehrkräfte verteilen, um gegen die negative Stimmung in der Corona-Zeit anzugehen.

„Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“ Inspiriert von diesem Zitat Albert Einsteins erzählt die Gruppe ML Magic mit ihrem Kartentrick eine Geschichte von Ausgrenzung im Internet und setzt damit ein Statement gegen Hass im Netz.

Icon

Gewinner der Klassen 11-13

1. Platz – Lisas Song

Der erste Platz geht an die Tonstudio-AG des Gymnasiums Schramberg mit ihrem Hörspiel „Lisas Song“!

Das Hörspiel Lisas Song der Tonstudio-AG des Gymnasiums Schramberg erzählt eine Geschichte über Hass in der realen Welt und in Sozialen Medien. Trotz Unterstützung von Freundinnen und Freunden können wenige abwertende Kommentare von außen ausreichen, um jemanden zu verunsichern: erst Sängerin Lisa, dann Mitschüler Marcel. Lisas Song führt am Ende alle zusammen.

2. Platz – DARK

Der zweite Platz geht an die SSS and an E.R.A.-E Raiser Production aus dem Wirtschaftsgymnasium Stuttgart West mit dem Video „DARK“!

Von 0 auf 100 mit einem Klick! Der Kurzfilm DARK der Gruppe SSS and an E.R.A. – E. Raiser Production des Wirtschaftsgymnasiums Stuttgart West macht deutlich, wie rasant und unkontrollierbar sich gefälschte Inhalte im Netz verbreiten können und wie das zu Hass führen kann. Der Beitrag zeigt, dass wir nur zusammen die Notbremse ziehen und gegen Mobbing vorgehen können.

Weitere Beiträge der Klassen 11-13

Wer kennt das nicht? Eine harmlose Diskussion in den Sozialen Medien gerät an die Grenzen der guten Sitten und es fehlen einem die Worte. Die Gruppe Fluch der Akribik hat GIFs entwickelt, mit denen man ganz ohne Worte Kritik üben und sich für ein harmonisches Miteinander im Netz einsetzen kann– mit lustigen Ideen und schwäbischem Charme.

Was sind eigentlich Fake News? Wie kann man gegen Falschnachrichten im Netz vorgehen? Und wer oder was ist eigentlich Mimikama? Die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 1BFM von der Heinrich-Hübsch-Schule haben für ihren Beitrag Fake oder real? Leute auf der Straße interviewt und wichtige Infos rund um Bilderrückwärtssuche und Faktencheck zusammengetragen.

Wir alle glauben, Hass im Netz zu kennen, und wir alle wurden schon einmal Opfer von Hass im Internet. Doch was ist Hatespeech genau? Wo verlaufen die Grenzen zu Meinungsfreiheit? Der Beitrag Hass im Netz – Ursachen, Lösungen, Maßnahmen zeigt eine ausführliche Diskussion der Gruppe Josef Durler Studios, die sich aus Schülerinnen und Schülern der Josef-Durler-Schule zusammensetzt.

Icon

Gewinner des Sonderpreises

InterNETT-Coaches

Der BITTE WAS?! Sonderpreis geht an die Klasse 8a der Theodor-Heuss-Realschule Offenburg mit dem Beitrag „InterNETT-Coaches“

Jeden Tag posten, kommentieren und liken wir unzählige Nachrichten auf Social Media. Was, wenn sich dabei Konflikte ergeben? Die InterNETT-Coaches der Klasse 8a der Theodor-Heuss-Realschule Offenburg stehen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern beim respektvollen Umgang in und mit Sozialen Medien zur Seite. Für das nachhaltige Engagement und den ehrenamtlichen Einsatz wurden sie mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Logo BitteWas?! Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser oder aktualisieren Sie die bestehende Software.

> ECMAScript 6 required

Liebe Besucherinnen und Besucher, um die Nutzung unserer Website und unsere Angebote besser gestalten zu können, möchten wir Cookies und Dienste wie bspw. Google Analytics einsetzen. Über Ihre Zustimmung würden wir uns freuen. Vielen Dank.

Die Website richtet sich an Jugendliche. Wenn du jünger als 16 Jahre bist, besprich die Nutzung vorher mit deinen Erziehungsberechtigten.

Einstellungen erfolgreich geändert.

Es werden ab sofort keine Cookies und Tracking-Informationen geladen oder gespeichert.